Signalhund

Was ist ein Signalhund?

Ein Signalhund ist ein Assistenzhund, der speziell für einen gehörlosen oder schwerhörigen Menschen ausgebildet wird, um ihn bei seiner Lebensführung und bei der Bewältigung des Alltages zu unterstützen. Der Hund soll hierbei die durch den Verlust der Sinneswahrnehmung "Hören" entstehenden Probleme bestmöglich kompensieren.

Welche Aufgaben hat der Signalhund?

Die Hauptaufgabe des Signalhundes besteht darin, seinen Besitzer auf verschiedene Geräusche aufmerksam zu machen, und ihn anschließend zur Geräuschquelle zu führen, z.B. Haustürklingel, Telefon, Wecker, weitere Haushaltsgeräusche. Auch wenn der Besitzer mit Namen angesprochen wird, macht der Hund ihn darauf aufmerksam. Im Straßenverkehr weist der Signalhund auf sich nähernde Gefahren wie Autohupen oder Fahrradklingeln hin. Falls der Besitzer einen Gegenstand verliert, weist der Signalhund darauf hin oder bringt den Gegenstand. Im Notfall hilft der Hund, in dem er z.B. ein Notfalltelefon bringt. Der Signalhund kann darüber hinaus noch weitere Serviceleistungen übernehmen wie Türen öffnen, Licht einschalten usw.

Was bewirkt der Signalhund?

Der Hund sorgt dafür, dass sich sein Besitzer zu Hause und in der Öffentlichkeit wieder sicherer fühlt. Angstzustände werden vermindert, Depressionen nehmen ab. Soziale Kontakte zu den Mitmenschen werden durch den Hund erleichtert, das Selbstbewusstsein steigt, der Gehörlose traut sich wieder Dinge zu, die für ihn ohne Hund nicht möglich waren.

Bei gehörlosen Kindern vermindern sich Schlafstörungen, die Leistungen in der Schule verbessern sich, die Akzeptanz unter Gleichaltrigen steigt, die Eltern werden entlastet.

Wie wird der Signalhund ausgebildet?

Der Hund wird immer in Zusammenarbeit mit dem gehörlosen Menschen ausgebildet. Hierbei werden Sichtzeichen oder Körperbewegungen als Kommandos eingesetzt. Die Ausbildung findet in Modulen statt, in denen dem Hund und seinem Besitzer die Ausbildungsinhalte kontinuierlich vermittelt werden.

Dauer und Kosten der Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung richten sich nach den individuellen Bedürfnissen des gehörlosen Menschen. Für jede Ausbildung wird ein individueller Trainingsplan erstellt, in dem die Ausbildungsinhalte beschrieben werden. Die Kosten sind von Dauer und Umfang der Ausbildung abhängig.

Welcher Hund ist als Signalhund geeignet?

Der angehende Signalhund sollte folgende Eigenschaften mitbringen:

  • freundlich und auf Menschen bezogen
  • intelligent und lernfreudig
  • umweltsicher und stressresistent
  • ausgeglichenes Wesen, belastbar, nicht schreckhaft
  • verspielt, apportierfreudig

Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl des passenden Hundes behilflich.

Wir weisen darauf hin, dass der Hund trotz des Vorliegens der o.g. Eigenschaften nicht instrumentalisiert werden darf, und das Recht auf ein artgerechtes Leben hat! Er ist ein Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen, auch er braucht Ruhephasen und eine Rückzugsmöglichkeit.

Weder in der Ausbildung noch beim späteren Einsatz dürfen ihm körperliche oder seelische Schäden entstehen. Nur wenn dies gewährleistet ist, bilden wir den Hund aus!

Drucken